* Startseite     * Über...     * Archiv



* Themen
     Diary
     Fotos

* mehr
     CV
     ACHTUNG
     Checkliste






Wieder in Wellington

Die Nordinsel hat mich wieder!

In den letzten Tage bin ich nochmal ganz schoen rumgekommen. Nach dem Gletscher sind wir am naechsten Tag weiter die traumhafte Westkueste entlang in Richung Norden, in Greymouth haben wir dann in nem sehr unheimlichen und komischen Hostel uebernachtet, das sah von aussen echt besser als von innen aus, und Greymouth an sich ist ein kleines Staedtchen, wunderschoen gelegen, wo man aber nach 17Uhr abends (wie eigentlich an der ganzen Westkueste der Suedinsel) nicht mehr auf die Strasse braucht, da man keinen Menschen mehr trifft. Tagsueber aber sehr schoen. Also, gings dann am naechsten Tag gleich weiter ueber Westport, Punakaiki (PancakeRocks) und Murchison zurueck nach Nelson, und somit hat sich mein Kreis ja dann geschlossen. In Nelson hab ich 2 Naechte verbracht und tagsueber aber nicht viel gemacht, am Pool rumgelegen, ein bisschen in der Stadt rumgelaufen und halt entspannt. ausserdem hab ich dann noch meine Faehre nach Wellington gebucht, und das ging dann doch schneller als ich dachte! Gestern bin ich dann von Nelson nach Picton gefahren, hab mir Picton noch angeschaut (auch ganz nett), und heute Morgen musste ich dann nach einer sehr kurzen Nacht (hab verdammt schlecht geschlafen, oder hab ich ueberhaupt geschlafen???) um 5Uhr aufstehen und los zu dem Ferry-Terminal, bei dem ich gestern mit mehr Glueck als Verstand und eigentlich nur durch Zufall herausgefunden hab, dass das gar nicht am gleichen Ort ist, als das von der Interislander-Faehre. Sonst waer ich heute Morgen ganz schoen bloed dagestanden, aber ist ja nochmal gut ausgegangen.

Um 8Uhr legte das grosse grosse Schiff dann endlich in Picton ab, und vor mir lagen ca. 3 1/2 Stunden Schifffahrt durch die Marlborough Sounds und das Wetter konnte besser nicht sein!!! Es war echt schoen, durch diese Art Fjordland zu fahren mit strahlendem Sonnenschein! Irgendwann wurd ich aber dann doch durch den sehr angenehmen Kaffeegeruch ins Schiff geleitet und hab erst mal 1 Latte getrunken! War nicht schlecht, um ein bisschen wach zu werden, dann hab ich noch ein bissl gelesen und schon kam auch bald ne Durchsage "Welcome to Wellington" und wir legten genau puenktlich um 11.20Uhr an. Mein Gepaeck war unterwegs Gott sei Dank auch nicht verloren gegangen und so marschierte ich mit meinen 7 Sachen los, direkt ins gegenueberliegende Hostel!

Aber ich merkte schon, dass hier wieder irgendwas los ist, und ich nicht einfach ein ganz normales Wochenende in der Hauptstadt NZs erwischt hab! Es kamen mir ganz viele lustige, schreiende und verkleidete Leute entgegen mit ganz viel Alkohol in den Haenden und kurz darauf entdeckte ich auch schon so n Plakat, dass hier gerade so ne art Karneval ist! Sehr sehr witzig, das zu beobachten, es sind auch viele Strassenkuenstler unterwegs und Leute, die einfach die Sau rauslassen        

Nun ja, dann war ja abzusehen, dass dieses, wie auch alle anderen Hostels ausgebucht sein werden, mir kamen schon wieder schreckliche Bilder von Parkbaenken und mir und meinem grossen Backpack mitten in der Nacht in der Grossstadt in den Sinn! Also dachte ich, geh ich gleich mal zum X-Base, denn wenn noch irgendwo was frei ist, dann da, und ich wusste ja jetzt wo das ist und musste deshalb keinen 3 km-langen Umweg laufen. Gott sei Dank hat sich die Sache aber wieder mal zum Guten gewendet, ich bin zufaellig mitten in der City an nem Hostel vorbeigelaufen, direkt gegenueber von der I-Site und dachte mir, versuchen kann ichs ja mal, mehr wie 'Nein' sagen koennen sie ja nicht. Und tatsaechlich war das Glueck auf meiner Seite und sie hatten sogar noch ein recht guenstiges Bett fuer mich  *freufreufreu*  Hier hab ich gleich mal fuer 2 Naechte bezahlt und dann schau mer mal, wo mich meine noch nicht gemachten Plaene weiter hinfuehren. Ach nochmal zurueck zum Hostel: Es ist voll neu und sehr sehr sauber und ich bin zur Abwechslung mal in nem reinen Maedels-Dorm!

Dis Zeit in Wellington muss ja auch sinnvoll genutzt werden, und deshalb bin ich dann kurz nach dem Einchecken in das beruehmte Museum Neuseelands, das 'Te Papa'-Museum, wollt ich ja unbedingt angucken. Und ich hab noch gar nicht alles geshen (Level 1-4, von insgesamt 6 Levels) aber es ist echt saucool dort, ist echt net schlecht gemacht, (geht um Neuseeland, die Natur, Geschichte...,) aber halt verdammt riesig, aber da es keinen Eintritt kostet, geh ich entweder nachher oder Morgen nochmal hin und guck mir den Rest an. Ausserdem kommt ich ja Anfang April auch nochmal her, denn das kann ich meinen Eltern auch nicht entgehen lassen, ist echt klasse!!!

Joa, ansonsten geniess ich das sommerliche Grossstadtleben, vor allem jetzt, wenn gerade so viel los ist.

Viele Gruesse

Mareike

2.2.07 02:54


Orientierungslos in Whanganui

Eigentlich dachte ich in letzter Zeit, ich koenne mittlerweile ganz gut Strassenkarten lesen. Hmm joa, dachte ich...

Kam heute gegen Mittag mit dem Bus aus Wellington in Whanganui an, und hab eigentlich gedacht, das HOstel ist nicht weit weg. Aber mit dem Weg, den ich genommen hab, wars extrem weit weg. Bin leider in die komplett entgegengesetzte Richtung gelaufen. Mir war klar, dass mein Hostel am Whanganui-Fluss liegt, den Fluss hab ich dann auch nach ner Weile gefunden, aber die Strassennamen waren ganz anders, als die auf meiner Karte. Nach bestimmt ner dreiviertel Stunde in der HItze herumirren (und das waere niemals so weit gewesen) und dann irgendwann gar nicht mehr wissen, wo ich dann war, hab ich gedacht ich find das nie und die Strassenkarte, die ich hatte ist ja nur ne Verarschung usw. also ich war irgendwie fertig. Ich meine mit knapp 20kg aufm Ruecken und noch 10kg vorne dran ist das Gehen auch nicht unbedingt einfach. Hab dann in so ner Einfahrt nen Typen gefragt in welche Richtung ich muesse, und er schickte mich dann genau an dem Fluss entlang (das war ja dann schon mal net schlecht   wieder in die andere Richtung und meinte, diese Strasse wuerde dann in eine andere uebergehen, in der dann das Hostel ist und ich koenne es gar nicht verfehlen. Also lief ich optimistisch los! Aber es war doch noch weiter als ich dachte!!! Ein paar Minuten spaeter hielt dann ein Auto neben mir und das war dann genau der Typ von vorher und seine Freundin, die mich dann netterweise aufgabelten und mich zum Hostel brachten, ich wusste gar nicht wie ich denen danken sollte, denn dieses Stueck, das sie mich noch gefahren haben, war echt uebelst weit. Ich wuesste nicht ob ich das geschafft haette!!!

Hostel ist ganz in Ordung, sehr ruhig, aber sonst wirklich gut. Bin dann ein bisschen spaeter auch gleich los, zu so nem Aussichtsturm gewandert und danach noch in und um die Stadt herum und so weiter. Bin die Strecke von der Bushalte zum Hostel auch nochmal abgelaufen (eigentlich ganz und gar nicht kompliziert, aber naja.... wenn man sich einmal verlaufen hat!!!) War also heute Nachmittag knapp 3 1/2 Stunden zu Fuss unterwegs und bin nun wieder gluecklich und ohne Umwege im Hostel gelandet .

Werde aber Morgen auch schon weiter nach New Plymouth weiterreisen, denn so viel hat diese Gegend doch nicht zu bieten. Also ist echt schoen, aber fuer einen Tag voll und ganz ok.

In Wellington hab ich meinen 2.Tag noch recht gemuetlich verbracht, hab zu Hause angerufen (des war echt toll und voll witzig), dann hab ich noch das Parlament angeguckt und danach die absolut spitzen Stimmung in der Stadt wegen den Rugby-Sevens genossen. In Wellington gings dieses WE wirklich rund, alle drehten durch! War echt witzig! Wie bei uns der Karneval!

Viele Gruesse aus Whanganui

4.2.07 06:21


Heute genau vor 5 Monaten...

...am 7.Sept. 2006, kam ich bei sehr schlechtem Wetter auch in Auckland an und hatte noch keinen Plan, was mich hier erwartet! Ein komisches Gefuehl wieder hier anzukommen, wo alles begonnen hat und das alles nun mit ganz anderen Augen zu sehen. Man ist so einige Erfahrungen und Eindruecke reifer, sieht manches nicht mehr so verbissen oder macht sich selbst nicht mehr so einen riesen Stress und so weiter, ich kann das Gefuehl gar nicht richtig beschreiben.

Das Wetter ist toll, doch nach wie vor gefaellt mir Auckland nicht so gut wie zum Beispiel Christchurch, es ist hier alles so riesig und so viel los, und ich bin wie viele der Ansicht, dass das nicht Neuseeland ausmacht!

Die letzten 2 Tage war ich in New Plymouth in der Taranaki-Region! Waren tolle Tage. War in nem super Hostel, der 'Sunflower-Lodge', war am ersten Abend mit einem Maedchen aus Goebrichen (ja, aus dem Goebrichen!!!), einem Tschechen und dem Hostel-Manager in nem Park,in dem im Moment das Festival of Lights stattfindet, und da war an diesem Abend ein Konzert, haben uns gemuetlich ins Gras gesetzt und ein wenig (oder zu viel?!?) Wein getrunken und einfach einen super-Abend gehabt. Am nachsten Tag erstmal ausgeschlafen und dann sind wir zu dritt zum Strand,denn es war einfach zu heiss,um irgendetwas anderes zu machen. Da waren wir dann fuer ne Weile, waren ein paar Mal im Meer, denn nur rumliegen war auch zu heiss! Danach sind wir noch auf so ein Festival, wegen des Waitangi Day, hat mich ein bisschen an DAS FEST in Karlsruhe erinnert, da sind verschiedene Bands aufgetreten und es war ein Markt und gab eben so einige Aktionen. Dort haben wir dann ein Eis gegessen, sind ueber das Gelaende gelaufen und dann aber wieder zurueck zum Hostel.

Wir ihr seht moegen es die Neuseelaender zu feiern, dass Sommer ist! Ueberall wo ich in letzter Zeit hinkam war irgendein Fest oder sonst was, echt cool!

Was ich auch noch sagen wollte: Taranaki ist echt der Hammer, wunderschoen!!! Alles herrlich gruen und dann der blaue Ozean dazu und die dunklen Sandstraende, das hat echt was!!!

Sodele, wie gings weiter... ach ja, wir waren dann zurueck im Hostel und da haben wir erst mal was gekocht. Danach war ich noch kurz Proviant fuer die Fahrt heute einkaufen und dann sassen wir halt noch gemuetlich auf dem Balkon mit Meerblick , bin aber dann recht frueh ins Bett!

Heute Morgen hatte ich dann die Moeglichkeit mit Katja, der aus Goebrichen, die uebrigens ihr Abi auf den Hebel gemacht hat und in Pforzheim dann Personal-Management studiert hat, back to Auckland zu fahren, da sie am Freitag heimfliegt.

Sind jetzt wieder in dem billigen Hostel, in dem wir auch im September waren und ich werde in 2 Tagen mal in Richtung Norden weiterfahren und mich da auf Jobsuche begeben. In Kerikeri oder so... schau ma mal! Hoffe ich hab Glueck!

Das waers erst mal fuer heut!

Liebe Gruesse

Eure Mareike

7.2.07 04:41


Bay of Islands

Nach noch nem echt heissen und auch schoenen Tag in Auckland, hab ich mich am Freitag Morgen dann auf den Weg in Richtung Northland gemacht. Erst kam ich in Paihia an, hatte da ein bissl Zeit mich umzuschauen und bin dann spaeter weiter nach Kerikeri in der Hoffnung da einen Job zu finden.

Paihia ist echt schoen, aber eben so der typische Touristenort, Hotel an Hotel und zig 1000nde Reisebusse und ungefaher genauso viele Touristen, die einem staendig ins Bild laufen . Werde denk ich auf dem Rueckweg nochmal einen Zwischenstop dort machen und mir das Ganze nochmal genauer angucken, wollte ja noch, wenn ich das nicht erst in Australien mach, mit Delfinen schwimmen gehen! Schauen wir mal, was meine derzeitige finanzielle Lage dann sagt!

Also, weiter gings dann mit dem Bus nach Kerikeri, die Busfahrt war nicht so lang, ca. 20 Minuten, aber neben mir sassen 2 Betrunkene, deshalb kam mir die Busfahrt doch relativ lang vor.

Am Nachmittag kam ich dann in Kerikeri an, musste auf meinem Weg zur Hone Heke Lodge ueber ein High School-Gelaende laufen, und dort war gerade Pause, also koennt ihr euch sicher vorstellen, dass ich ne ganze Weile gebracvuht habe, um da durchzukommen, denn ich wurde alle paar Meter angesprochen, was ich mach, wo ich hinwill, wie lang ich schon in NZ bin usw. war aber echt nett! Die Leute hier, selbst die Schueler sind einfach aufgeschlossener gegenueber Fremden, als ich es von Deutschland kenne. als ich dann endlich in meinem Hostel eingecheckt hatte, bekam ich auch gleich schon ein paar Nummern fuer Jobs und rief dort auch ueberall an. Cafes wollen einen meistens doch fuer laengerfristig, manche waren nicht da, aber letztendlich hat sich dann ergeben, dass ich heute (Samstag) gleich anfangen konnte mit Kiwi-Pruning. Das ist eigentlich das Gleiche wie Apple-Thinning, nur eben mit Kiwis und dass man ein bisschen auf andere Sachen achten muss. Es gibt zum Beispiel auch keine spezielle Rausrupf-Technik *hehe*

Mein erster Arbeitstag war in Ordnung, ist eben wieder ne recht monotone Sache, habe aber mit ner sehr netten Schwedin, Sofia, zusammengearbeitet, dann wars nimmer ganz so langweilig, haben den ganzen Tag nur geredet und geredet. Ausserdem arbeite ich noch mit der Kiwi-Frau, also ner Neuseelaenderin zusammen, naja, ich will ja nichts sagen, aber ich glaub die ist nicht so ganz helle, fuer sie ist das glaub ich wirklich ne Arbeit, bei der sie sich sehr konzentrieren muss und wenn wir mal gelobt wurden, was ein paar mal heute war, hat sie immer auf dem ganzen Orchard rumgeschrien: "We're getting better, We're getting better" und hat mir danach immer gesagt, dass sie es nicht verstehen kann, wie es an manchen Tagen voll schlecht laufen kann und an Tagen wie heute so gut. Nuja, ich schweife ab...

Hatten heute auch nur nen recht kurzen Arbeitstag (7Stunden) was zum wieder-auf-Arbeit-einstimmen ganz gut war. Am MOntag gehts wieder um halb 8Uhr weiter. Dieses Pruning geht anscheinend nur noch 2 Wochen, wobei das keiner genau weiss, nicht mal die Supervisors, von daher warte ich mal ab. Werde das noch so lang es geht machen und mir dann mal noch das Northland, also Kataia, Cape Reinga, 90-Mile-Beach, die Kauri-Trees und was es da oben eben noch so gibt anschauen, bevor dann in 7 Wochen meine Eltern kommen!

Also, das waeren meine Neuigkeiten fuer den Tag mal wieder!

Machts guuut!

Viele Gruesse aus Kerikeri

sendet Mareike

Ps: @Chrischdiane: Schreib dir s naechste mal zurueck, ok? hab grad nimmer so viel Zeit!

10.2.07 06:15


Kiwi-Pruning schon wieder vorbei!

Halloechen!

So, die erste Arbeitswoche hab ich schon wieder hinter mir und im Nachinein gings dann doch wieder verdammt schnell rum, wobei ich sagen muss waehrend der Woche wars manchmal schon ganz schoen hart, 9 Stunden Kiwis rauszurupfen, das dazu noch bei einer Hitze um die 30 Grad C und dann noch mit Supervisors, die nicht unbedingt nett waren und sich recht oft widersprochen haben. Hab irgendwann echt nicht mehr hingehoert, jede der 4 (!!!) hat was anderes gesagt.

Nuja, die Kiwi-Pruning-Saison ging dann aber doch schon nach dieser Woche zu Ende und eigentlich hab ich mich erst mal ueber die evtl. bevorstehende Arbeitslosigkeit gefreut, dacht mir aber dann, das das Geldproblem frueher oder spaeter (wohl eher frueher...) eh wieder auftreten wird und mich dann wieder in Richtung lokaler Obstplantagen und Working-Hostels draengen wird. Also, dachte ich mir, waere es nicht schlecht doch noch ein paar Tage / Wochen arbeiten zu koennen.

Das Glueckskind Mareike (zumindest was Jobs angeht) musste dann natuerlich keinen Tag warten und hatte gleich 2 neue Jobangebote! Das erste war, ich haette mit meinen alten Supervisors die gleiche Arbeit nur mit Mandarinen machen koennen; und das zweite und bei weitem lukrativere Angebot war, direkt fuer einen Farmer zu arbeiten, bei dem ich alle paar Tage irgendwelche anderen Aufgaben zu erfuellen hab und ausserdem mehr Geld verdiene.

Das Jobangebot hab ich uebrigens von den beiden aus meinem Zimmer, Michelle und Manuel, die am Dienstag abreisen. Sind 2 ganz Nette, aber so "durchgeknallt" und "crazy", wie die bin ich leider nicht , sie erzaehlen mir staendig neue tolle und absolut verrueckte Geschichten aus ihrem Schulleben (auf einem christlichen Internat) und von den lustigen Singabenden im Pfadfinderlager, als einer ueberhaupt nicht singen konnte und das ja soooooo lustig war *lol*! ich dachte mir bisher dann immer, ich pack jetzt mal nicht mit meinen lustigen Geschichten aus, sonst sind sie vielleicht verstoert und reden nicht mehr mit mir! Ich hoffe ich hab ein bisschen ruebergebracht, was ich sagen wollte. Wer moechte, dass ich noch naeher darauf eingehe, kann mir ja ne Email schicken!

Und am Montag gehts los, um 8Uhr auf der Farm! Meine erste Aufgabe wird wahrscheinlich sein, dass ich Aeste zurechtschneiden muss. Schau ma mal, was noch alles auf mich zu kommt.

Sonst ist eigentlich alles beim Alten. Es ist ziemlich ruhig hier in der Hone Heke Lodge, da es hier zur Zeit (EIGENTLICH) keine Jobs gibt und deshalb ziemlich viele Zimmer leer stehen. Das Hostel an sich ist echt toll, ein bisschen abgelegen von Kerikeri (10Min zu Fuss) und angelegt wie ein Park mitten in der schoenen gruenen Natur des Northlands.

Ich sehe jeden Morgen und Abend die schoensten Sonnenauf- und -untergaenge, die ich, neben denen in Nelson, je gesehen hab! Echt der Hammer! Hab schon viele viele Bilder gemacht, im nachinein sehen sie doch recht aehnlich alle aus, naja.

Kerikeri an sich ist ein gemuetliches kleines Staedtle, mit vielen Cafes und Laedchen, sehr suess.

Joa, werde heute nochmal ein bisschen die Gegend erkunden, da ich ja bisher jeden Tag gearbeitet hab und noch nicht so die Zeit dafuer hatte oder abends dann immer zu muede war.

Melde mich dann wieder naechste Woche!

Viele Gruesse

Eure Mareike

17.2.07 00:58


Wochenende!

Nur ein kurzer Zwischenbericht von mir!

Mein neuer Job gefaellt mir echt gut, ist auf nem total noblen Weingut, die Leute sind voll nett, und das Wetter war die ganze Woche traumhaft. Fuehl mich richtig wohl dort und werd da auch noch ein bissle bleiben.

Ansonsten zieh ich Morgen in die Hideaway Lodge, ist erstens billiger, zweitens kann ich von da zur Arbeit laufen und Party-technisch soll da auf jeden Fall mehr los sein mehr los sein , hehe. Freu mich auf meinen Umzug! Und am Montag gehts wieder auf dem Marsden-Weingut weiter, schau ma mal was ich dann machen muss! Vielleicht wieder mitm uralten Jeep rumheizen???

Muss Schluss machen, meine Internetzeit ist gleich rum!!!

Viele Gruesse

Mareike

23.2.07 06:21


Mann mann mann, ich wurde ja geradezu erschlagen von Emails und Berichten ueber Papas Geburtstag! Hat mich sehr gefreut, wobei s auf de andere Seite auch ein bissle hart war, und echt schade, dass ich bie so nem coolen Fest net dabei war!

Bin uebrigens seit heute mittag um 12Uhr wieder arbeitslos! Der Farmer hatte leider keine Arbeit mehr fuer mich, naechste Woche ist Ernte und die macht er maschinell und von daher kann man grad nimmer allzu viel machen. Ech doof, hab halt mal ueberhaupt nicht damit gerechnet. Die vom HOstel schauen aber mal fuer mich nach, und ich soll heut Abend nochmal ins Office kommen, vielleicht haben sie da schon was fuer mich.

Also, da hier s Internet so teuer isch hab ich noch net wirklich viele emails beantwortet, aber des mach ich so nach und nach, jetzt wo ich arbeitslos bin hab ich dafuer ja gaanz viel Zeit

Nuja, hoffe euch gehts allen gut, und die Nachwirkungen des Fests haben sich gelegt!?!

Liebe Gruesse

Eure Mareike

@Janni: herzlichen Glueckwunsch!!!! Ich wussts!

28.2.07 04:39





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung