* Startseite     * Über...     * Archiv



* Themen
     Diary
     Fotos

* mehr
     CV
     ACHTUNG
     Checkliste






Auckland

Hallo Ihr Lieben!

Sind nun seit um 11Uhr "neuseelaendischer" Zeit in Auckland. Den Flug haben wir sehr gut ueberstanden, Fliegen ist echt cool!!! Und nun sind wir also in der Grossstadt. Mein erster Eindruck war, dass ich hier eigentlich net so lange verbringen will, und wir auch nicht die Verlaengerungsnaechte buchen werden, wir schauen uns mal nach was billigerem um und vielleicht irgendwo, wo wir was zum arbeiten finden.

Muede bin ich eigentlich fast gar nicht, aber ein wenig erschlagen von den ganzen Eindruecken! Gestern in Seoul sind wir gar nicht aus dem Flughafen raus, sonder haben die 8 Stunden damit verbracht, zu duschen, rumzulaufen, vor allem auf der Suche nach etwas essbarem, das nicht ueberteuert ist, oder einfach undefinierbar war oder nicht gerade Bim-Bibam geheissen hat :-) Das haben wir naemlich schon im Flugzeug bekommen, und auf dem 2. Flug hats fast schon geschmeckt, Sea-weed-soup ist ausser dem Geruch eigentlich gar nicht mal schlecht! Nach 8 Stunden im Flughafen rumgammeln hiess es dann wieder "boarding" und mit ner iertel Stunde Verspaetung ging es dann los in Richtung Auckland

Ach ja, Jani: Ich hab uebrigens auf dem ersten Flug als wir ueber Irkutsk geflogen sind an dich gedacht, wir konnten naemlich auf dem Bildschirm vor uns verfolgen wo wir gerade sind, wie schnell, wie hoch usw, wenn man sich nicht gerade einen Film angeguckt hat oder irgendwas gespielt hat. ... Und der Start und die Landung sind echt am coolsten!!!!

So viel mal zum Flug... also es steht fest: Ich muss nicht mit dem Schiff heimkommen :-)

Heute sind wir dann von so nem Typ am Flughafen abgeholt worden, der uns dann zum Hostel, das wirklich mitten in der Stadt liegt, gefahren hat. Nach dem Einchecken gings erst mal unter die langersehnte Dusche und nun sind wir einfach mal losgelaufen und haben ein sehr billiges InternetCafe gefunden, denn von wegen im Hostel oder von der Orga ist es umsonst, ab morgen duerfen wir ne halbe Stunde am Tag ins Internet, wenn man Glueck hat und einen PC erwischt.

Heute werden wir dann mal noch irgendwo etwas essen, und danach vielleicht noch was trinken gehen. Aber sonst steht wohl nicht mehr viel auf dem Programm, wahrscheinlich frueh schlafen. MOrgen haben wir dann diese 'orientation', wo wir auch ne Sim-Karte (fuer 35$) erwerben koennen, ich hoffe mal n Konto eroeffnen und so ne Art Einfuehrung ins Backpacker-Dasein bekommen. Da sind Christiane und ich erst Mittags ab 13Uhr dran, die erste Gruppe wird um dreiviertel 10 abgeholt. So koennen wir uns vielleicht auch vorher schon um ein anderes Hostel oder ne andere Gegend (schau ma mal was sich ergibt) kuemmern.

So mehr gibts glaub ich heute noch net zu erzaehlen. Muessen ja erst mal richtig ankommen. Aber eins steht glaub ich doch irgendwie schon fest, so richtig vom Hocker gerissen hat mich die Stadt noch nicht, deshalb muss es bald weiter- bzw. losgehen!!!

Viele Gruesse und bis demnaechst!

Mareike

7.9.06 05:28


Sodele, erste Nacht gut ueberstanden! Ausser, dass ich um 3Uhr heute Nacht topfit war, nach meinem Gefuehl haette es mittem am Tag sein koennen, voll witzig! Hab dann weitergeschlafen und um 6Uhr gings mir nochmal aehnlich, hab dann wieder weitergeschlafen und um 8Uhr sind wir dann aufgestanden.

Vorhin sind Christiane und ich mal ein bisschen durch die Stadt gelaufen und haben uns ein bisschen umgeguckt. Nachher haben wir diese Orientation, wo wir dann auch ne Handykarte kriegen und ein Bankkonto eroeffnen.

Und was nach dieser Orientation passiert werden wir sehen, wir wollten in den naechsten Tagen in Richtung Norden aufbrechen, und uns da nach Arbeit umschauen.

Also, ich meld mich dann sobald es was Neues gibt

Viele liebe Gruesse

Eure Mareike

8.9.06 02:09


Ueber Tauranga nach Te Puke

...und doch nicht in den Norden!

Seit Donnerstag sind wir nun in Neuseeland und haben ja wie gesagt erst mal die Stadt erkundet, nach unseren 3 Tagen im X-Base (Hostel) haben wir noch 1 Nacht in diesem etwas billigeren, aber sehr gemuetlichen und familiaeren Hostel verbracht, wo wir auch fast einen Job auf einer Farm vermittelt bekommen haben, was aber dann kurz vor knapp doch ins Wasser fiel. Am naechsten Tag sind wir dann eben erst mal ins Internet und haben nach Jobs gesucht, und haben nur in Richtung Bay of Plenty etwas gefunden. Aber wir sind ja junge Leute und sehr flexibel, also, ab nach Bay of Plenty genau nach Te Puke! Der erste Anruf den ich taetigte war dann natuerlich auch gleich ein Volltreffer! Schnell noch 2 Plaetze im Inter-City Bus gebucht und ab geht die Post! Nach 4 Stunden Busfahrt kamen wir in Tauranga an. Ich rief dann nochmal in dem Hostel an und die meinten, wir sollen einen Bus nach Te Puke nehmen. Klar, gar kein Problem, das Problem war nur, dass der letzte Bus dorthin schon um 2 p.m. faehrt! Also wieder angerufen, und dann waren die Leute dort auch etwas ratlos. Die nette Frau beschrieb mir dann den kuerzesten Weg zum naechsten Hostel in der Stadt, wir liessen ihn uns natuerlich dann nochmal von so nem Typ von ner Bar beschreiben und so verbrachten wir eben noch eine Nacht in Tauranga... ist echt ein schoenes Staedtchen, ich glaube ziehmlich auf Touristen angelegt, die allerdings noch fehlten, von daher war es ab 5 p.m. wie ausgestorben, aber trotzdem... ein schoenes Staedtchen.

So schlau wir wir sind, haben wir uns natuerlich noch am Vorabend informiert, wann der erste Bus am naechsten Tag nach Te Puke faehrt.

Puenktlich um 10.25 a.m. standen wir am Bussteig... und wie es weitergeht kann sich bestimmt schon jeder denken... Der Bus kam und kam nicht. Nach einer gewissen Zeit fanden wir das schon ein wenig bedenklich. Wir fragten einen Busfahrer.Da kam dann auch gleich ein Zweiter dazu und noch ne Passantin - also hilfsbereit und nett sind sie wirklich alle!!! - Der zweite Busfahrer ging auf jeden Fall mit mir zum Fahrplan, ich erklaerte ihm, warum ich davon ausging, dass da um 10.25 ein Bus faehrt, er erklaerte mir dann wie es wirklich war und warum da keiner faehrt. Nachdem er mir den Fahrplan erklaerte, war mir dann auch klar, wie man diesen Fahrplan liest  

Also hatten wir noch 3 1/2 Stunden Zeit, die wir dann in der Sonne liegend verbrachten (und hab auch prompt einen Sonennbrand im Gesicht, obwohls ziehmlich viel bewoelkt war) Tja... schliesslich, um 2.05 p.m. kam dann unser Bus und wir waren happy!

jetzt haben wir eingecheckt ein Dorm erst mal fuer uns allein (kann sich aber schnell aendern) und morgen frueh im 6.50 werden wir zur Arbeit abgeholt, wir haben einen Kiwi-Packing Job, das heisst, glaub ich, dass wir Kiwis in Kartons tun oder so.

Unser Hostel ist echt gemuetlich und relativ sauber. die Kueche riecht nicht komisch und auch sonst, sind die Leute echt ok. Aber mehr kann ich ja noch nicht sagen.

@ Papa und Mama: (in Tauranga) Langsam naeherten sich die Moewen ihrem Zielobjekt, sie umkreisten es immer wieder, ABER am Ende verfehlten sie ihr Ziel nur knapp! yeah!!! sie ham mich net erwischt!!!!   Wie gehts euch, gut erholt in Simprechtshausen? Vermiss euch!!! Kann gar net eure Fotos, und auch net die von den andern angucken, sonst muss ich weinen. Aber ansonsten ists echt ok mitm heimweh, ich glaub das ist eher, dass ich euch alle gern dabei haett und net lieber daheim waer. Email und Anruf folgen, kann nur net sagen wann!

@Jani: Sorry, hat nimmer hingehauen mit dem anrufen, es hat so arg geregnet in Auckland und dann wars irgendwann zu spaet, hoff du hast net gewartet...des hole ma nach!!

@Soeri: Dich wollt ich au mal anrufe, aber s gleiche wie beim Jani! und ich schreib dir bald ne Email zurueck, nur hab ich grad nimmer so viel Zeit.

@all: Danke fuer die vielen Gaestebucheintraege, wuerd gern auf jeden einzelnen eingehen, allerdings wollt ihr bestimmt ja auch wissen was so neues passiert ist   und dann wird die Zeit immer so knapp (ich zahl hier 4$ pro Stunde, wobei diese Stunde jetzt grad noch umsonst ist *hihi*)

@all, die ufm Strassenfest waren: Wie wars etwas sensationelles passiert???

Also, wenn wir nun die naechsten Wochen arbeiten, kann es sein, dass wir uns mal n paar Tage nicht mehr melden, weil 1. hier s Internet voll teuer ist und 2. Es wahrscheinlich dann auch net allzu viel zu berichten gibt, wenn man jeden Tag Kiwi-packing macht.

ach ja, @Xan: Im x-Base war fast immer voll, und man musste anstehen, und in dem W&T-Center gings mit noch mehr Zettel holen, habens ausgetestet.

Sodele meine LIeben, meine Zeit ist nun leider schon wieder um. Ich wuensch euch was, vielleicht so schoenes Wetter wie wir hier haben :-)

Bis Bald

Miss ya!!!

LIebe Gruesse

Eure Mareike

12.9.06 09:13


Kiwi-Repacking in Te Puke

13.9.06: Um 6.50Uhr wurden wir von unserem neuen Arbeitgeber Kevin abgeholt. Ab 7.30Uhr guckt man sich dann den ganzen Tag Kiwis an. Sind sie gut kommen sie in einen Karton, sind sie schlecht kommen sie raus. Repacking heisst es deshalb, weil sie schon mal "gepackt" wurden und wir quasi eine Qualtitaetspruefung machen, sodass sie danach dann in die ganze Welt unter anderem auch Europa geliefert werden koennen.Also, auf jeden Fall ist unser Job ne ziehmlich monotone Sache... naja, 4 Wochen werden wir schon durchziehen.

Zurueck zum ersten Arbeitstag. Wir kommen dann also abends erschoepft nach Hause, wolltenn lecker lecker etwas essen, aber leider wurde uns ne komplette Tuete mit Einkaufen im Wert von ca 17$ geklaut, obwohl wir es auf unserem Kuehlschrank deoniert hatten und uerberall Room 4 draufgeschrieben haben und eigentlich jeder seine Sachen auf sein Kuehlschrank legt.Bis vor kurzem auf jeden Fall, wir haben jetzt alles in unserem Zimmer.

14.9.06: 2. Arbeitstag geschafft! We love the Kiwis, Yeah, Yeah!!! Es gibt sie in gross, klein, es gibt gruene Kiwis und braune Kiwis, es gibt welche mit braunen oder schwarzen Punkten, wobei die mit schwarzen Punkten krank sind und raus muessen, GANZ WICHTIG!!! Es gibt harte, weiche und auch matschige Kiwis. Es gibt welche mit weissem, welche mit blau-weissem und welche mit undefinierbarem Schimmel... jaja, und es ist bei allen 3 schimmelsorten extrem angenehm "reinzulangen" und das Zeug an den Fingern haengen zu haben. Wenn ich irgendwann mal wieder in Deutschland bin, werde ich Kiwis mit ganz anderen Augen sehen!  ach ja, und dann gibt es noch welche mit Haare und welche ohne Haare und in allen Formen, die man sich vorstellen kann!

15.9.06: Und wieder ein Arbeitstag vorrueber! Unser Supervisor Jane macht ziehmlich Druck, wir kommen uns ein wenig ausgenutzt vor, werden wir ja im Endeffekt auch, wir sind schliesslich extrem billige Arbeitskraefte, die FAST alles machen, weil sie ja die Kohle brauchen.

... und so gings heut eigentlich auch weiter, Jane hat noch mehr Drunck gemacht, und das Samstags, hat uns danach aber wenigstens voll gelobt, weil wir extrem schnell waren. Joa, hatten dann schon um 4Uhr Feierabend, hat dann aber auch gereicht.

Erst wollten wir den Job ja 6-8 Wochen machen, aber jetzt wollen wir auf jeden Fall mal 4 Wochen durchziehen und dann mal weitersehen, ich wuerde dann lieber nochmal woanders arbeiten. Das diese Arbeit sehr monoton und anstrengend ist, war mir klar, man guckt halt im Akkord Kiwis an, und es ist auch genauso wie ich es mir vorgestellt habe und ich denke so ist wohl jeder andere Job in einem Packhouse oder Plantage auch, aber die Stimmung koennte eine andere sein, man koennte uns vielleicht ein bisschen anders behandeln, vielleicht freundlich miteinander umgehen.

So und jetzt mal noch zu unserem vorruebergehenden Zuhause dem Hairy's Bunkhouse unserem Hostel. Im ersten Moment, wenn man ankommt, denkt man, dass es ja schon ein bisschen runtergekommen ist, aber wenn man die Eingewoehnungsphase von einem Tag ueberwunden hat, dann ist es echt in Ordnung, die Kueche ist sauberer als im X-Base und auch so, ist es ok, es gibt ein paar Maedels, die.. naja, gehen einem mit der Zeit auf die Nerven, allerdings ist genuegend Platz um sich aus dem Weg zu gehen. Ein Tag nachdem wir angekommen sind haben wir noch 2 deutshe Maedels in unser Zimmer dazubekommen (wir waren vorher eine Nacht im 6-Bett-Zimmer allein), die sind echt voll nett, wollten allerdings einen Tag spaeter schon wieder abreisen, weil sie auch erst mal von dem Hostel geschockt waren, sie haben die EIngewoehnungsphase aber auch erfolgreich ueberstanden und sind hauptsaechlich auch wegen uns dann noch geblieben und haben hier jetzt auch einen JOb.

Aber ich will euch jetzt mal net weiter zulabern, denn eigentlich gibts, wie ihr lest nicht wirklich was Neues, ausser dass wir eben jetzt von Mo-Sa den ganzen Tag arbeiten udn dass es uns gut geht.

@Svenja: Ja, ich denk, irgendwann werde mir uns bestimmt mal mit Jasi treffe. Und die Heulerei kann ich mir sehr gut vorstellen, hab 1 Tag vor meiner Abreise glaub ich ununterbrochen geweint, aber am Flughafen gings dann, komischerweise.

@Mama: Fotos gibts bisher noch fast keine, vielleicht 5 oder so. Wenn wir reisen und mal wirklich mehr sehen, gibts schon noch welche!keine Sorge.

Sodele... des waers dann auch mal wieder von mir! Machts gut!

Viele liebe Gruesse von Eurer Mareike

16.9.06 10:48


Kurzer Zwischenbericht aus der Welt-Kiwi-Metropole

Hier ist mittlerweile so ne Art Alltag eingekehrt, der Job ist stinkelangweilig, abends hat man Nacken- und manchmal auch Rueckenschmerzen, aber ansonsten ist alles in Ordnung. Man gewoehnt sich wirklich an das lange Stehen, und auch an Jane :-) man bekommt so ne Leck-mich-am-a**** Stimmung und abends redet man manchmal auch wirres Zeug. *lol*

Ansonsten ist alles beim alten, man merkt hier so langsam, wie der Fruehling kommt, es wird immer waermer, das ist echt schoen. Sowieso, hatten wir hier in Te Puke (ausser nachts 1 mal) noch keinen Regen. Freu mich schon auf den Sommer! hihi, hoert sich fuer euch bestimmt komisch an, oder?

@alle die mir geschrieben haben: freut mich, dass ihr mein Tagebuch verfolgt!

@Sarah: musst mir dann unbedingt schreibe, wie s auf der HOchzeit war, oh mann da waer i au gern dabei!!!

@Gitte: Hab dir doch am Abschiedsfest noch erzaehlt, dass ich immer dachte, wenn ich kein Mathe mehr hab, ist die Welt in Ordnung, jetzt sind ja die Kiwis da  nee, so wil ist es ja echt nich, weiss ja fuer was ich es mache!!!

@Peter: Dann isch doch gut, wenn wenigstens eine einen schoenen Urlaub hatte  Und wie wars mit deinem Ruecken, hattest hoffentlich keine Probleme im Urlaub!

@Dennis: Ja Kloiner, dass du dich au mal meldest freut mi ja sehr! Was sitzt denn du sonntags im Buero, bitte???

@die Frau Common, wo beim Schrammel schafft: schoen, dass du mitfuehlst, und immer schoen alles mit Kiwigeschmack isst. Gibts was neues bei euch in Aize?

Des geht an alle: Bitte immer schoen auf em Laufenden halten!!!

Also, ich schreib bald mal wieder nen Laengeren Bericht, wenns mal was Neues gibt!

Viele Liebe Gruesse

Eure Mareike

22.9.06 10:40


Special-Sonderbericht only for Alena!!!

Hi Alenchen!

Ich wuensch dir alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag und lassts ordentlich krachen auf dem Wasen heute!!!      

Wir werden an euch denken, wie ihr gerade auf den Tischen tanzt!

Allerdings erwarte ich dann auch einen ausfuehrlichen Bericht

Hab dir uebrigens ne Email zurueckgeschrieben, allerdings kann ich irgendwie von hier net an web.de schreiben, die kamen als Mailer-Daemon wieder zurueck. Hab meine NAtwort jetzt mal gespeichert und versuchs dann bald nochmal von ner anderen Emailadresse, denk, dass des an aol liegt.

Viele liebe Gruesse

Mareike

30.9.06 09:21


Und schon wieder ist eine Arbeitswoche vorbei!

Jetzt sind wir schon 4 Wochen in Neuseeland und arbeiten schon bald 3 Wochen in unserem Kiwi-Packhouse. Die Zeit verging bisher wie im Fluge und ich hab so das Gefuehl, dass bestimmt die ganzen Monate auch so schnell vorbeigehen.

Unser Job ist immer noch genauso langweilig wie vor ein paar Tagen, allerdings hab ich ne Strategie entwickelt, dermassen in Geanken und Traume zu versinken, dass ich eigentlich manchmal fuer ein paar Minuten gar nicht mehr richtig da bin. Meine Finger (vor allem meine MIttelfinger!?!) sehen eigentlich erst seit dieser Woche richtig schlimm aus, richtig rau, und trocken und zum Teil auch offen, ich hol mir jetzt auch jeden Tag neue Pflaster. Ja, ich moechte, dass ihr mitfuehlt  Aber trotz dem Ganzen ist es echt ne entspannte Atmosphaere mittlerweile, man geht gerne unter diese Leute udn ausser dem muss man sich ja immer wieder bewusst machen, dass man ja e2in bestimmtes Ziel hat, naemlich das Reisen!!!

Joa, und im Hostel ist eigentlich immer was los, und wenns mitten in der Nacht die Maus ist, die schon seit Tagen in unserem Zimmer wohnt. Ich hab sie allerdings noch kein einziges Mal gesehen und gehoert, ich schlaf naemlich nachts, weiss ja nicht was die anderen so machen.

Die Kueche moechte wahrscheinlich auch keiner von euch sehen. Einer von den Brasilianern, mit denen wir oefter komunizieren, hat gemient ihm sei morgens auch schon mal ne Ratte ueber den Weg gelaufen... jaja, aber vorstellbar waers schon.

Was ich hier geniesse ist dieses High-Life zu jeder Uhrzeit, und wenn man seine Ruhe haben will geht man einfach in sein Zimmer schliesst die Tuer und hat seine Ruhe. Vor allem mit meinen echt angenehmen Zimmergenossinnen ist es wirklich perfekt. Es passt einfach, wir verstehen uns echt gut!

So, mehr gibts eigentlich nicht zu erzaehlen, freu mich schon darauf, wenn ich in ein paar Wochen gaanz viel von den Orten die ich gesehen habe berichten kann, aber damit es soweit kommen kann muss ich erst mal noch ARBEITEN!!!!

Viele Gruesse

Eure Mareike

30.9.06 09:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung